out of the box’22

Es ist geplant, dass vom 31. Oktober bis zum 20. November eine Gruppe von 10 Schüler:innen und 2 Lehrer:innen der Gesamtschule Bremen Mitte zu ihrer Partnerschule, den Lulu High Schools in Ukunda (Kenia) reisen, um dort gemeinsam den Zusammenhang der Klimakrise und des Kolonialismus zu untersuchen. Bereits seit einem Jahr bereiten sich die  Schüler:innen auf die Begegnung vor.

Der Austausch wird im Rahmen des ENSA-Programms der ENGAGEMENT GLOBALgGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.

Vom 9.-12. Februar fand die ENSA-Auftaktkonferenz statt. Im Rahmen dieser Konferenz begegneten sich die Schüler:innen aus Kenia und Deutschland am Samstag virtuell.

Die ENSA-Sommerkonferenz fand ebenfalls virtuell vom 16.-18. Juni statt.

Partner*innen über Grenzen veranstaltet in Kooperation mit der GSM am 8./9. September ein Vorbereitungsseminar in Bremen. Direkt nach der Begegnung fahren die deutschen Schüler:innen zur ENSA-Abschlusskonferenz vom 24.27.11.22 nach Naumburg (Saale).

Die Rückbegegnung ist im Sommer 2023 in Bremen geplant.