out of the box’22

Optimistisch schauen wir auf das Jahr 2022 und hoffen vom 24. Juni bis 15. Juli zwölf Kenianer:innen nach Bremen einladen zu können. An den Lulu High Schools in Ukunda (Kenia) und an der GSM in Bremen bereiten sich bereits jetzt Schüler:innen für die Begegnung vor. Gemeinsam wollen sie zu dem SDG 13 arbeiten.

Beide Schüler:innengruppen beschäftigen sich momentan mit den Ursachen und Auswirkungen der Klimakrise, dem Kolonialismus und was dieser mit der Klimakrise zu tun haben könnte. Während der gemeinsamen Zeit im Juni/Juli werden sie ihr Wissen darüber austauschen, vertiefen und anschließend kreativ dazu arbeiten.

Die Begegnung wird im Rahmen des ENSA-Programms der ENGAGEMENT GLOBALgGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.

Vom 9.-12. Februar fand die ENSA-Auftaktkonferenz statt. Im Rahmen dieser Konferenz begegneten sich die Schüler:innen aus Kenia und Deutschland am Samstag virtuell.