Wir sind auf einem guten Weg

Dank eurer Unterstützung sind wir auf einem guten Weg unser Projekt zu realisieren. Unser Ziel ist es die ersten 1’000 € am Ende dieser Woche gesammelt zu haben. Dafür brauchen wir weiterhin eure Unterstützung. Erzählt all euren Freund*innen und Familienmitgliedern von unserem Projekt. Gemeinsam schaffen wir das!

Group presentation on our work on SDG’s

Crowdfunding Update

Wir diskutieren die Werte unserer Partner*innenschaft.

Wir haben zwei Tage nach Start unseres Crowdfundings bereits über 10% unseres Ziels erreicht. Vielen Dank an alle, die uns bis jetzt unterstützt haben. Jetzt muss es so weitergehen, damit unser Crowdfunding ein Erfolg wird. Dafür brauchen wir eure Unterstützung: Teilt unser Crowdfunding mit all euren Freund*innen und Familienmitgliedern.

Crowdfunding für unseren Fachkräfteaustausch

Seit sechs Jahren unterstützen Partner*innen über Grenzen und Mathare Youth Film Festival gemeinsam den Austausch zwischen Jugendlichen aus Kenia und Deutschland. Jetzt brauchen wir eure Unterstützung, damit wir unseren Fachkräfteaustausch zu einem erfolgreichen Ende bringen können. Bitte unterstützt uns mit einer Spende oder wählt ein besonderes Dankeschön für eure finanzielle Unterstützung aus. Unser Crowdfunding startet jetzt auf:

https://www.startnext.com/out-of-the-box-leader-exchange

Erzählt euren Freund*innen und eurer Familie von unserem Projekt und teilt diese Nachricht, damit unser Crowdfunding erfolgreich wird.

Wir freuen uns über eure Unterstützung!

 

Tag 3: 23.03 von Helena und Jan ;)

Nach einem leckeren Frühstück, sind wir mit ein paar Energizern in den Tag gestartet. Danach hatten die Gruppen und Organisationen Zeit sich vorzubereiten, um die bereits zusammengetragenen Informationen zum Thema „Flucht und Migration“ und sich selber vorzustellen. Alle die bereits vorbereitet waren saßen zusammen und haben, begleitet von Lilith an der Gitarre und Paul mit einer Kachon, gemeinsam gesungen. Bei den Vorstellungen haben wir zuerst etwas über die Organisationen MYSA und Mekaela erfahren, sodass wir unsere Austauschpartner besser kennengelernt haben. Danach haben unserer Freunde uns ihre erarbeiteten Ergebnisse präsentiert, wir waren sehr beeindruckt wie sehr sie sich bereits mit dem Thema befasst haben. Außerdem war es sehr spannend unser Thema aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Leider war nicht genug Zeit, um die Ergebnisse der Bremer vorzustellen, deshalb verschoben wir das auf den nächsten Tag. Zu den Präsentationen waren außerdem Gäste aus dem Verein Partner über Grenzen und Interessierte eingeladen. Zum Mittagessen haben wir leckere Kartoffelecken genossen. In der Mittagspause wurde Fußball gespielt oder sich auf den Zimmern erholt. Am Nachmittag ging es dann mit einem tollen Theaterworkshop weiter, angeleitet von Jörg. Bei den Übungen ging es zum Beispiel darum so verrückt wie möglich durch den Raum zu laufen, verschiedene Charaktere über Körpersprache ausdrücken, mit wenig Worten kommunizieren oder gar in kenianisch-deutschen Tandems auf Deutsch bzw. Kiswaheli. Wir hatten alle sehr viel Spaß und Schmerzen in den Lachmuskeln :D. Der Workshop hat unserer Gruppe sehr geholfen zueinander zu finden und das Eis zu brechen! Nach dem Abendessen gab es Nationen getrennte Reflexionen, bei denen mögliche Probleme angesprochen werden konnten, doch zumindest auf deutscher gab es keine Probleme und alle fühlten sich gut aufgehoben. Auch der weitere Verlauf wurde geplant und alle freuen sich auf die nächsten Tage!! Beendet wurde der Abend im Billard-/Discoraum, in dem wir zusammen getanzt und Billard gespielt haben und sehr viel Spaß hatten. Danach sind alle erschöpf in ihre Betten gefallen, konnten mehr oder weniger gut schlafen und von den nächsten Tagen träumen.