Gruppenarbeit 6.8

Unseren Tag haben wir um 8:30 Uhr mit Frühstück begonnen. Um 9:30 Uhr trafen wir uns als ganze Gruppe im großen Raum und starteten mit einem Energizer „Jump in, Jump out“. Ganz schöner Ohrwurm.

Danach gingen wir in unsere Kleingruppen und begannen mit der Arbeit. Wir drei, die gerade diesen Blogeintrag verfassen sind in den Gruppen „identity“ und „economic“. Die Gruppe economic hat den nächsten Tag in Form einer To-do Liste geplant und haben intensiv nach freiwilligen Darsteller*innen und Locations gesucht. Besonders wurde nach Darsteller*innen im Alter von 4-10 gesucht. Durch bekannte und anderen Teilnehmer*innen, konnte ein Treffen mit einer Familie organisiert werden. Am Ende des Tages hatten sich drei Kinder und ihre Eltern bereiterklärt. Die Gruppe Identity hat damit angefangen alles aufzuschreiben was sie am ende des Tages geschafft haben wollen. Anschließend begannen wir alles im kleinsten Detail zu Planen, um am nachten Tag mit dem Filmen beginnen zu können. Zu planen galt : einen Raum zu finden, das Script zu verfeinern, Inhalte zu erarbeiten, Fotos machen, auswählen und drucken. Der erste Teil unserer Gruppenarbeit ist eine Fotoausstellung die wir auch in unserem 360° Film einbauen wollen.

Vor dem Abendessen hatten wir wie jeden zweiten Tag ein separate meeting. Später am Abend hat sich dann eine Gruppe zusammengefunden und Werwolf gespielt, manche sind aber auch schon früh ins Bett gegangen nach diesem anstrengenden Tag der intensiven Gruppenarbeit.

Schreibe einen Kommentar