3.5.17 Die Präsentation

Heute morgen haben die Mädchen erstmal total verschlafen. Nach dem Frühstück haben wir uns in der Dininghall getroffen und den Raum für die Präsentation vorbereitet. Dies hat doch ein wenig länger gedauert, weil die Technik nicht so wollte wie wir. Dann hatten wir unsere Generalprobe. Die lief einigermaßen gut, aber so wie das bei Generalproben sein muss, gab es noch einige Pannen. Nach der Generalprobe sind einige von uns zu der Primaryschool hinter dem Waisenhaus gegangen, um sich anzuschauen, wie ein kenianischer Unterricht so funktioniert. Die Unterschiede waren vor allem beim Respekt vor den Lehrern zu spüren. Wenn einer der Schüler in den Raum eintreten wollte musste er/sie erst fragen ob er/sie auch eintreten darf. Außerdem mussten immer alle aufstehen, wenn sie reden wollten. Nach dem wir uns eine Unterrichtsstunde angeschaut hatten, wurde uns noch einmal die ganze Schule gezeigt und für uns gesungen. Danach wurde uns noch ein traditioneller kenianischer Volkstanz gezeigt (sogar kostümiert). Wir wurden dann auch aufgefordert mitzutanzen. Danach wurden noch ein paar Fotos gemacht. Als wir dann zurück in der Lulu waren gab es auch schon Lunch. Nach dem Essen haben wir unsere Sachen gepackt. Um 15Uhr hat dann die Präsentation begonnen. Bevor es los ging wurden noch die schönsten Fotos (bis jetzt) gezeigt. Dann ging es los. Es lief alles wie am Schnürchen nur das mitten in der Präsentation ein Huhn auf die Bühne gelaufen kam! Nach der Präsentation haben wir noch ein paar Gruppenfotos und Drohnenaufnahmen gemacht.

Dann hatten wir noch bis zum Abendbrot Zeit unsere restlichen Sachen zu packen. Am Abend hatten wir dann unsere letztes gemeinsames Meeting in der Lulu-Highschool. Am Ende des Tages haben wir all unsere Sachen im Bus verstaut.

Schreibe einen Kommentar